Ku’damm oder Kreuzberger

Robert Hänsel röstet in Wittenau Kaffee. Robert Hänsel röstet in Wittenau Kaffee. Foto: as

Wittenau – „Ob Bier, Käse oder Brot, immer mehr Leute sagen bei einigen Lebensmitteln dem Discounter Lebewohl. Sie wollen zurück zur Handarbeit“, sagt Kaffeeröster Robert Hänsel. Er steht in einer Garage in der Thyssenstraße, in die eine kleinere Röstmaschine aufgestellt wurde. Zehn Kilogramm schafft sie pro Durchlauf zu rösten. „Wir sind auf dem Kaffeemarkt nur ein Punkt“, sagt Hänsel angesichts von 100.000 Tonnen Kaffee, die Deutschland jährlich importiert. „Wir rösten bewusst kleine Mengen“, sagt Hänsel, damit immer frischer Röstkaffee im Lager liegt. Er ist angestellt bei dem Drei-Mann-Betrieb Berliner Kaffee Rösterei. Deren Inhaber Alfred Harlander und Christoph Lehnert sprechen von einem „Handwerksbetrieb“. Das Garagentor öffnet Hänsel für Kaffeeliebhaber jeden Dienstag und Donnerstag sowie am ersten Samstag im Monat. Er sieht sich dabei offenkundig als Gastgeber. Ein Schwätzchen ist beim Werksverkauf inklusive, manchmal auch ein Espresso. „Das gehört sich bei treuen Kunden einfach“, meint Hänsel. Verkauft werden reine Kaffeesorten oder Mischungen mit Namen wie „Ku‘damm“ oder „Kreuzberger“. Ob auch eine Fuchsmischung kommt? „Müsste eigentlich, wir sind ja nun schon seit ein paar Jahren in Reinickendorf.“ Verkauft wird an Besucher des Werkverkaufs und berlinweit an Bars und Restaurants. Und der Online-Shop wachse. Neben dem kleinen Röstbetrieb in der Thyssenstraße gibt es in Reinickendorf noch das Kaffeeunternehmen Gebr. Westhoff GmbH & Co. Roh- und Röstkaffee KG in der Montanstraße 9-11. as

Letzte Änderung am Mittwoch, 19 April 2017 08:25

RAZ Medizin Ferien

Meldungen kurz & knapp

Freizeit | Gastronomie | Umland

Ein tierisches Sommerfest

Reinickendorf – Die Vereine „Tiere suchen Freunde“ und „Lupo’s Spürnasen“ laden am 18. Juni von 11 bis 17 Uhr zum gemeinsamen Sommerfest ein. Gäste mit Haustieren sind herzlich in der Seidelstraße 64 willkommen. Hundebesitzer können mit ihren Tieren an einem Geschicklichkeits-Parcour teilnehmen – hier werden die drei besten Teams mit Preisen belohnt. Außerdem können alle anderen Haustiere beziehungsweise ihre Besitzer am Fotowettbewerb teilnehmen. Einige Mitglieder des Vereins Lupo’s Spürnase, der in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiert, werden anlässlich dieses Jubiläums mit ihren Hunden ihr Können zeigen. Neben tierbezogenen Verkaufsständen stehen auch Informationen verschiedener anderer Tierschutzorganisationen bereit.