Premium-Partnerschaft

Die Berliner Flamingos trainieren im Märkischen Viertel. Die Berliner Flamingos trainieren im Märkischen Viertel. Foto: bek

Märkisches Viertel – Die Wohnungsbaugesellschaft Gesobau AG und der Baseballverein Berlin Flamingos e.V. arbeiten seit Jahren vertrauensvoll und intensiv daran, das Märkische Viertel zu einem harmonischen und bunten Sportviertel in Berlin zu etablieren. Gemeinsam mit weiteren Sportvereinen im Viertel wurde vor Jahren die Initiative „Märkisches Viertel bewegt“ gegründet. Ziel der Initiative ist es, die vielen verschiedenen Kulturen im Kiez über den Sport miteinander in Verbindung zu bringen. Höhepunkt ist ein gemeinsames jährliches Sportgroßevent.

Das Wohnungsbauunternehmen unterstützt die Berlin Flamingos zudem als Premium-Partner auf dem Weg in die 1. Bundesliga, fördert die Nachwuchsarbeit und das einzigartige Schulprojekt „FlaminGOSchool“. Zu den Heimspielwochenenden des Zweitligateams stellt die Gesobau AG zudem umfangreiches Material zur Verfügung, um den im Saisondurchschnitt 250 Zuschauern pro Spiel Schatten- und Regenschutz sowie Sitzgelegenheiten zu bieten. Damit werden die Heimspiele der Flamingos zu einem Baseballfest im grünen Herzen des Märkischen Viertels.

Für den Sponsoring-Beauftragten der Flamingos, Markus B. Jaeger, ist „die Kooperation mit dem Premium-Partner Gesobau AG ein sehr erfolgreiches Beispiel, wie Sport und Wirtschaft in Stadtteilen mit besonderen Herausforderungen bei allen Unterschieden Harmonie und Gemeinsamkeiten verbreiten können.“ Die Gesobau AG ist zudem auch präsenter Partner auf den Trikots und Helmen des Zweitligateams der Flamingos. „Die Zusammenarbeit mit der Gesobau AG ist von sehr großem Vertrauen geprägt und das gemeinsame Arbeiten im Netzwerk ‚Märkisches Viertel bewegt‘ bereitet uns sehr viel Freude“, berichtet Jaeger. Als nächste Herausforderung wird das Netzwerk die Integration von mehr als 500 geflüchteten Menschen anpacken, die Anfang 2018 in ein aktuell noch im Bau befindlichen Wohngebäude im Märkischen Viertel einziehen werden. „Hier wollen wir vor allem den jungen Menschen eine sportliche Abwechslung anbieten“, sagt er abschließend. red

Letzte Änderung am Freitag, 05 Mai 2017 08:50

RAZ Medizin Ferien

Meldungen kurz & knapp

Haus | Immobilien | Garten

Gartenseminar 2017: Pflanzenschutz im Mittelpunkt

Reinickendorf – Im Rahmen der Gartenseminare 2017 des Bezirksverbandes der Kleingärtner Reinickendorf e.V. findet am 17. Juni um 15 Uhr im Dauerkleingartenverein an der Nordbahn eine Gartenbegehung statt. Bei dieser steht der Pflanzenschutz im Mittelpunkt. Die Begehung ist kostenlos. Gerne können Pflanzen zur Beratung mitgebracht werden. Treffpunkt ist die Kreuzung Lengender Straße/Interessentenweg.

Kleingartenvereine laden zum gemeinsamen Flohmarkt

Reinickendorf/Tegel – Die Kleingartenvereine Gartenfreunde und Am Waldessaum laden am 25. Juni von 9 bis 15 Uhr zum gemeinsamen Flohmarkt, der in der Seidelstraße 12 und 20 stattfinden wird. Für einen Stand kann man sich unter Tel. 0178-8725 999 oder unter 0172 - 3246 987 anmelden.

Aus für Reitstall in Tegel seit Ende Mai

Tegel – Er hat eine lange Tradition, und viele Reinickendorfer, die heute bereits erwachsen sind, können sich sicherlich noch an ihre ersten Reitstunden erinnern, die sie dort ertlebt haben. All das gehört nun der Vergangenheit an: Der Tegeler Reitstall an der Adelheidallee neben dem Schloß Tegel ist bis auf weiteres geschlossen. „Ich kündige heute den Pachtvertrag für die Reithalle, das Stattgebäude und die beiden vorgelagerten Grundstücke in Tegel am Schloß zum Monatsende“, heißt es in einer Nachricht auf Facebook von Reitstall-Inhaber Andreas Frädrich. Trotz verschiedenster Versuche war Frädrich für Nachfragen nicht erreichbar, um weitere Hintergründe in Erfahrung zu beingen.