Parkhaus-Abriss

Märkisches Viertel – Das Interesse war groß – rund 170 Menschen zog es am 14. März zur Mieterversammlung der Gesobau, um sich ausführlich über die Zukunft der beiden Parkhäuser im so genannten Möbelweg, dem Stichweg ...

Frohnau – Das gelbe „Benutzung auf eigene Gefahr“-Schild liegt im Gras. „Das hing mal an der Schaukel. Jetzt muss ich es da auch nicht mehr befestigen“, sagt Wolfgang Radke mit Resignation in der Stimme. Noch in diesem ...

Tegel – Am Eingang muss man Schlange stehen, denn nur grüppchenweise lässt der Sicherheitsdienst heute zum Tag der offenen Tür in das neue Modulare Unterkunft für Flüchtlinge (MUF) in der Bernauer Straße. Anfang Juni 2016 ...

Reinickendorf – Seit drei Monaten läuft das Projekt „Alles sauber! Alles schick?“ vom Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee. Nun konnten am 24. Januar erste Ergebnisse der fünf Kiezspaziergänge ausgewertet ...

Hermsdorf – Seit 2008 ist das lange und schmale Gelände am S-Bahnhof Hermsdorf immer wieder Gesprächsthema – nicht nur bei den Hermsdorfern, sondern auch in der Bezirkspolitik. Das Unionhilfswerk (UHW) plante auf dem langen ...

Die RAZ veröffentlicht in Kooperation mit dem Immobilienmakler Dirk Wohltorf in einer Serie die Entwicklung der Immobilienpreise im Bezirk. Gestartet wird mit Frohnau, das auch im Jahr 2017 steigende Preise erwarten kann. Das Villenviertel im ...

Die verlassenen Villen

Waidmannslust – Vom Glanz der früheren Jahre war nicht mehr viel übrig geblieben. Seit Jahren stehen die einst prächtigen Villen und herrschaftlichen Gebäude in der Dianastraße leer. Damit wollten sich einige ...

Reinickendorf – Der Zeichner Heinrich Zille hat die Berliner „Milljöhs“ in zahlreichen Zeichnungen unsterblich gemacht und vor allem das Leben in der Innenstadt porträtiert – nicht zuletzt auch, um die Missstände und ...

Reinickendorf – Nun kam er doch noch, der Winter, und brachte sich in unangenehme Erinnerung. So mancher Winterdienst war mit der dünnen Schnee- und Eisdecke überfordert und schaffte seine Pflichten nicht. Bis sieben Uhr ...

Bezirk – Der Kasinoturm zwischen Ludolfinger- und Zeltinger Platz ist das Wahrzeichen der von Graf Henckel Fürst von Donnersmarck initiierten Gartenstadt Frohnau. Kein Wunder, dass jede Veränderung an dem um 1920 entstandenen ...

Tegel – Jürgen Nordmann hat bereits einen eigenen Ordner für den Schriftverkehr angelegt, der ihn als Mitglied des Mieterbeirats der Gewobag gerade besonders beschäftigt. Chronologisch hat er den für ihn unfassbaren Vorgang ...

Wintervögel gezählt

Bezirk – An der „Stunde der Wintervögel“ haben sich bisher mehr als 60.000 Vogelfreunde in 40.000 Gärten und Parks beteiligt. Auch in Reinickendorfer Gärten wurde während dieser Aktion des NABU eine Stunde lang Vögel ...

Tegel – Am Ende hat sie es doch noch geschafft: In der Nacht zum 28. Dezember 2016 hat Anni Lenz ihren letzten Atemzug getan, und das genau dort, wo sie es wollte: in jenen vier Wänden in der Siedlung am Steinberg, in denen ...

RAZ Grundschule Wahl Beruf

Meldungen kurz & knapp

Haus | Immobilien | Garten

Veranstaltungen des Kulturhauses Centre Bagatelle

Frohnau – Anlässlich der IGA 2017 wird es am 17. August um 19.30 Uhr einen kostenlosen Vortrag von Dr. Barbara Jäckel, stellvertretende Leiterin des Pflanzenschutzamtes Berlin, im Kulturhaus Centre Bagatelle, Zeltinger Straße 6, geben. Am Sonntag, 27. August, wird das Berliner Barock-Ensemble um 11 Uhr auf historischen Instrumenten unter der Leitung von Vera Petry Werke von Arcangelo Corelli spielen. Der Eintritt für das Konzert beträgt 10 Euro. Im Anschluss sind von 14 bis 18 Uhr Gartenbesichtigungen in folgenden Frohnauer Gärten möglich: Staudengärten von Gisela und Johannes Neumann in der Ortwinstraße 1-3, Staudengarten von Sybille Voormann Alemannenstraße 74.

Turnhallen-Sanierung

Wittenau – Die vom für Oberstufenzentren zuständigen Senat in Auftrag gegebenen Sanierungsarbeiten in der Turnhalle der Cyclopstraße werden nicht bis zum Ende der Sommerferien fertig, sondern noch bis Ende 2017 andauern. Das geht aus der Antwort einer schriftlichen Anfrage des Wittenauer Abgeordneten Tim-Christopher Zeelen hervor.

Zukunft der Montessori-Schule

Heiligensee – Die Montessori-Schule kann bis zum Sommer 2018 am Stolpmünder Weg untergebracht werden. Weiterhin offen ist der anschließende Einzug in das ehemalige Collège Voltaire in der Cíté Foch, in dem noch Flüchtlinge untergebracht sind. „Gemeinsam mit der Senatsfinanzverwaltung muss endlich auf die Berliner Immobilienmanagement GmbH eingewirkt werden, damit eine wirtschaftlich vertretbare Lösung für den bereits vor Jahren versprochenen Einzug der Montessori-Schule in das ehemalige Collège Voltaire gefunden wird“, erklärt der Wittenauer Bezirksverordnete Björn Wohlert. Die Montessori-Stiftung sucht erneut das Gespräch mit der BIM, um die Berechnungsgrundlage und die Höhe des Erbbauzinses neu zu verhandeln, damit eine wirtschaftliche Grundlage für Investitionen in den neuen Standort erarbeitet werden kann.

Sidebanner