testadvert (2)

Reinickendorf – Der 27. Januar markiert ein besonderes Datum in der deutschen und europäischen Geschichte. An diesem Tag wurde im Jahr 1945 das Vernichtungslager Auschwitz befreit. Vor dem Haupteingang der ehemaligen ...

Wittenau – Die junge blonde Frau in der Feuerwache Wittenau fällt auf. Sie ist nur eine von zwei Vertreterinnen an diesem 7. Februar. „Ich leide wohl am Blaulicht-Syndrom“, schmunzelt Maria-Rebecca Gorges inmitten der ...

Bezirk – Mit dieser Ausgabe feiert die Reinickendorfer Allgemeine Zeitung ihr zweijähriges Bestehen. Im Laufe des letzten Jahres hat die RAZ über viele spannende Themen berichtet, tolle Initiativen und auch Tiere, die ein ...

Wittenau/Mitte – Am 3. Februar wurde der Hatun-Sürücü-Preis vergeben – genau vier Tage vor dem zwölften Todestag der jungen Berlinerin mit kurdischen Wurzeln, die aufgrund ihres westlichen Lebensstils von ihrem Bruder mit drei ...

Waidmannslust – „Zu trauern heißt die Liebe spüren“ – für Monika Ludwig ist das der Satz, der den Kern ihrer Arbeit am besten umreißt. Seit 15 Jahren befasst sich die Reinickendorfer Sozialpädagogin professionell und ...

Bezirk – Die evangelische Kirche in Reinickendorf sucht Ehrenamtliche, die Besuchsdienste in Altenpflegeheimen übernehmen können. Die erwachsenen Helfer sollten Zeit zum Zuhören, Gespräche führen und Vorlesen mitbringen ...

Märkisches Viertel – Manfred Grabowsky freut sich. Sogar der Stadtrat für Soziales, Uwe Brockhausen, ist gekommen. Dieser eröffnete am 27. Januar die Veranstaltungsreihe „Kaffeeplausch“ im Café Senftenberger. ...

Reinickendorf – Ein Treffen von Menschen, die in Reinickendorf-Ost etwas bewegen wollen, fand beim traditionellen Neujahrsempfang des Quartiersmanagements Letteplatz am 24. Januar statt. Anstelle von prominenten Gästen aus ...

Reinickendorf – Sie hat alles verloren, einfach so über Nacht. Ein Feuer, das ein Bekannter in der Nacht zum 29. Januar absichtlich in ihrer Wohnung gelegt hatte, hat alles zerstört. Möbel, Kleidung, Fotos, Erinnerungen. Der ...

Bezirk – „Diese Menschen waren Schutzbefohlene und sie wurden von jenen getötet, die sie schützen sollten“, sagt Winfried Band vom Malteserhof und ehemaliger Mitarbeiter der Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik. Er ...

Bezirk/Tegel – Der katholische Pfarrer Matthias Brühe war bisher für fünf katholische Gemeinden im Bezirk zuständig. Seit November 2016 leitet er zusätzlich die St. Bernhard und die Allerheiligen-Kirche. Die RAZ unterhielt ...

Wittenau – Rund 85 Gäste sind an diesem Januarabend in das Herrmann-Ehlers-Haus in Alt-Wittenau gekommen und applaudieren kräftig. 30 Helfer wurden mit der Berliner Ehrenamtskarte für ihren Einsatz in der Flüchtlingshilfe ...

Bezirk – Ein Autounfall, in dessen Folge das Gehirn geschädigt ist. Eine Demenzerkrankung, die den Betroffenen immer orientierungsloser macht. Das sind alles Fälle, in denen Menschen eine gesetzliche Betreuung brauchen, weil ...

RAZ Schollen Grundschule

Meldungen kurz & knapp

Soziales | Senioren | Kirche

Sommerkonzert und Kiezfest

Waidmannslust – Unter dem Titel „Misa latina“ findet am 15. Juli um 17 Uhr ein Sommerkonzert mit Chor und Orchester in der Königin-Luise-Kirche, Bondickstraße 14, statt, bei dem der Chor der Kirchengemeinde Waidmannslust mit Orchester unter der Leitung von Brigitta Avila auftritt. Der Eintritt ist frei. Spenden sind erwünscht. Am 16. Juli folgt dann ab 11 Uhr im Gemeindegarten der Kirche, Bondickstraße 11, das 13. Waidmannsluster Kiezfest. Dieses beginnt mit dem Reisesegen-Open-Air-Gottesdienst. Außerdem erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Auch hier ist der Eintritt frei.

Gospelsongs und Spirituals in der Hoffnungskirche

Tegel – Am Sonntag, 16. Juli, treten die Hallelujah Children unter Leitung von Johannes Hüttenmüller um 18 Uhr in der Neu-Tegeler Hoffnungskirche, Tile-Brügge-Weg 49-53, auf. 1970 gründete der Sänger und Chorleiter Peter Lenz diesen Gospelchor und war damit einer der ersten deutschen Musiker in Berlin, der diesen Musikstil verbreitete und populär machte. In neuerer Zeit arbeitete der Chor mit Ingrid Arthur und Shannon Callahan zusammen, seit 2007 ist Johannes Hüttenmüller der musikalische Leiter. Er stellt vor allem den harmonischen Chorklang in den Mittelpunkt und nicht die solistischen Partien. Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden werden erbeten.

KundeX