Hepatitis A häuft sich

Stadtrat Uwe Brockhausen Stadtrat Uwe Brockhausen Foto: SPD

Bezirk – Die Infektionskrankheit Hepatitis A ist in Berlin ausgebrochen und breitet sich aus – auch im Fuchsbezirk. Laut der aktuellen Wochenübersicht des Landesamts für Gesundheit und Soziales Berlin sind seit Ausbruchsbeginn rund 100 Hepatitis-A-Erkrankungen gezählt worden. Eine extreme Zahl, die beunruhigt –schließlich handelt es sich um viermal so viele Fälle wie im Mittel der letzten Jahre. Vor allem Männer sind von der Infektionskrankheit betroffen – 91 der insgesamt 100 Erkrankten sind Männer.

In Reinickendorf sind seit Beginn des Ausbruchs von Hepatitis A-Erkrankungen insgesamt vier homosexuelle Männer erkrankt. Uwe Brockhausen, Gesundheitsstadtrat in Reinickendorf, sagt dazu: „Das Landesamt für Gesundheit und Soziales klärt in Zusammenarbeit mit mehreren Schwerpunktpraxen für homosexuelle Männer in ganz Berlin intensiv in der schwulen Szene auf.“

Wichtig: Nach Angaben des Berliner Landesamtes kann Hepatitis A nicht durch die Benutzung eines Kondoms verhindert werden. „So klärt das Amt vor allem über die einzige sichere Schutzmöglichkeit, nämlich die Impfung gegen Hepatitis A, auf“, fügt Brockhausen hinzu. Für Personen, deren Sexualverhalten eine hohe Infektionsgefährdung aufweist, ist eine Impfung empfehlenswert; ebenso für Personen mit beruflichem Risiko und bei Reisen in bestimmte Regionen. fle

Letzte Änderung am Freitag, 26 Mai 2017 10:08

RAZ Medizin Ferien

Meldungen kurz & knapp

Sport | Vereine | Gesundheit

Heiligenseer Kanu-Club lädt zum 4. Firmen-Funcup

Heiligensee – Der Heiligenseer Kanu-Club lädt am 18. Juni von 10 bis 17 Uhr zum 4. Firmen-Funcup auf den Neuendorfer See ein. Hier können verschiedene Mannschaften, die zwischen acht und zehn Paddler vereinen, gegeneinander antreten. Auf einer Strecke von 200 Metern müssen sich die Teams im Mannschaftskanadier gegeneinander durchsetzen. Das Startgeld beträgt 120 Euro pro Team. Enthalten ist hier auch ein Training. Anmeldung bis zum 18. Mai an firmencup@hkc-berlin.de. Weitere Infos und Teilnahmebedingungen unter www.hkc-berlin.de

Die Tischtennis-Abteilung zeigt Kontinuität an der Platte

Reinickendorf – Kontinuität in der Tischtennis-Abteilung der Füchse Berlin: Christoph Wölki wurde als Abteilungsvorsitzender bestätigt, seine Stellvertreter sind Tristan Quandt und Christopher Stephan. Zum Vorstand gehören Thomas Riedel (Schatzmeister), Stefan Müller (Sportwart), Jugendwart Dirk Thelen, Pressewart Philipp Oliveira Meißen und Gerätewart Heinz Chmelensky. Der Vorstand kann zudem auf eine ausgesprochen erfolgreiche Saison zurückblicken. Zuletzt am 20. Mai gewannen Lisa Steinhäuser, Sina Hennig, Belena Gawolek und Mia Teich die Norddeutsche Meisterschaft der Mädchen. Zuvor war Soraya Domdey Landesranglistensiegerin und Berliner Meisterin (Damen), Berliner Meister der Senioren Ü40 wurde Stephan Köpp, Norddeutscher Meister in dieser Altersklasse Thomas Englert. Top 24-Bundesranglistensieger (Schüler) wurde Fernando Janz und den Berliner Meistertitel bei den C-Schülerinnen holte sich Hannah Stolyar.

Der Verein TSV-Wittenau bietet Schnupper-Kurse

Wittenau/Märkisches Viertel – Der TSV Wittenau bietet in seinem neuen Bewegungsraum am Senftenberger Ring 40a Sportkurse an: montags von 9 bis 10 Uhr „Faszientraining und Gymnastik“, von 11 bis 12 Uhr „Gymnastik nach Feldenkrais“ und von 16 bis 17 Uhr „Relaxing Moments“. Außerdem findet in der Schule am Park, Eichborndamm 276, freitags von 18 bis 19 Uhr ein Pilates-Kurs statt. Weitere Infos und Anmeldung unter Tel. (030) 415 6867.

Vortrag „Makula-Degeneration“

Wittenau – Am 21. Juni findet ein Vortrag für Augenpatienten statt, bei dem der Chef der Klinik für Augenheilkunde an den DRK-Kliniken/Westend, PD Dr. med. Klaus-Martin Kreusel, zum Thema „Altersabhängige Makula-Degeneration“ von 17 bis 19 Uhr referieren wird. Der Veranstaltungsort ist der Saal der Bezirksverordnetenversammlung, Antonyplatz 1, im Rathaus Reinickendorf. Anmeldung unter Tel. (030) 895 88-151 oder www.abs.de/vorträge oder an berlin@blickpunkt-auge.de