testadvert (2)

Heiligensee – Es kreischen wieder die Motorsägen. Jedes Jahr, wenn sich der Winter verabschiedet, beginnen die Berliner Forsten und das Gartenbauamt mit den so genannten Baumpflegemaßnahmen. Es werden Äste gekappt und Bäume ...

Bezirk/Berlin – „Stellen Sie sich vor, dass Sie Silvester von zwei Millionen Menschen umgeben am Brandenburger Tor stehen und sich die ganze Zeit denken: Hoffentlich muss ich nicht auf Klo“, sagt Janine Malik, die an ...

Bezirk – Es ist die größte Straßenbaumaßnahme im Bezirk seit vielen Jahren, vom finanziellen Umfang her die aufwändigste, die es in Reinickendorf je gegeben hat. 10 Millionen Euro soll der Umbau der Oranienburger Straße ...

Tegel – Am 27. Februar wurde am Tegeler Hafen bei einer Kanadagans der Erreger der Geflügelpest nachgewiesen. Aus diesem Grund werden erneut ein Sperrgebiet und ein Beobachtungsgebiet festgelegt. Das Sperrgebiet schließt im ...

Wittenau – Eine vernachlässigte Ecke wird wiederbelebt. Der Nordeingang des S-Bahnhofs Wittenau gegenüber dem Göschenplatz soll wieder ansehnlich werden. In einem ersten Schritt will die DB Station & Service AG die ohne ...

Bezirk – Mehrere Kanadagänse, Blesshühner und Wildenten, die tot am Tegeler See und in der Nähe des Flughafensees gefunden worden sind, hatten die Geflügelpest. Damit erreichte die zweite Welle der aggressiven H5N8-Variante ...

Frohnau – Die Internationale Gartenaustellung (IGA) 2017 wirft ihren Schatten voraus und das Reinickendorfer Gartenbauamt die Motorsägen an: Bis Ende Februar sollen 33 Kiefern und Fichten in Frohnau gefällt ...

Heiligensee – Zu den Spitzenzeiten am frühen Morgen – zwischen 7.45 und 8.15 Uhr – ist vor der Otfried-Preußler-Grundschule an der Schulzendorfer Straße verkehrstechnisch so einiges los. Eltern bringen ihre Kinder mit ...

Bezirk – Tegeler See, Flughafensee, Heiligensee und Schäfersee – seit Wochen sind die Reinickendorfer Seen und Teiche aufgrund der frostigen Temperaturen zugefroren. Die Verlockung ist groß, die Eisflächen zu betreten, um ...

Reinickendorf – Axel Belger war ziemlich baff. „So viele Leute habe ich nicht erwartet“, sagte der Leiter der Nissan-Filiale an der Oranienburger Straße, der sich auch in der Arbeitsgemeinschaft Wittenauer Geschäftsleute ...

Bezirk – Die NABU Bezirksgruppe Reinickendorf trägt aktiv zur Erhaltung wertvoller Lebensräume und damit der Artenvielfalt in dem großen Berliner Bezirk bei. Regelmäßig bietet sie Exkursionen für Groß und Klein in die ...

Tegel – Noch bis zum 29. Januar werden die Weichen auf dem U-Bahnhof Seestraße erneuert. Die Züge der U-Bahnlinie 6 fahren währenddessen zwischen den U-Bahnhöfen Alt-Tegel und Kurt-Schumacher-Platz sowie zwischen Wedding ...

Tegel – Ein ungewöhnlicher Auftrag für den Baumkletterer Ronny Dreier vom KARO Haus- und Gartenservice – noch kurz vor dem Jahreswechsel soll es noch mal mit Steigeisen und Leiter hoch in die alte Kastanie in Tegel gehen. ...

RAZ Schollen Grundschule

Meldungen kurz & knapp

Verkehr | Mobilität | Umwelt

Zweigleisig nach Hennigsdorf

Bezirk – Die SPD Reinickendorf fordert einen zweigleisigen Ausbau der S-Bahn-Strecke von Schönholz nach Hennigsdorf. Die bisherige Planung, Tegel bis 2023 zweigleisig anzuschließen und Hennigsdorf weiterhin eingleisig zu belassen, würde zu lange dauern. Daher fordert die Partei den Senat auf, umgehend Verhandlungen mit dem Land Brandenburg und der Deutschen Bahn aufzunehmen, um den zweigleisigen Ausbau zügig aufzunehmen. Als Argument nennt die SPD in einer Pressemitteilung die Bevölkerungsentwicklung im Ballungsraum Berlin.

Dialog-Displays in Tegel-Süd

Tegel – Nachdem sich in den letzten Wochen Anwohner über Raser in der Namslausstraße in Tegel-Süd beschwert haben, hat nun Bezirksstadtrat Tobias Dollase sogenannte Dialog-Displays aufstellen lassen, die Autofahrern anzeigen, wenn diese zu schnell unterwegs sind. Zudem wurde der Polizeiabschnitt 11 in Tegel von Felix Schönebeck, dem Leiter der Kiez-Initiative „I love Tegel“, gebeten, in den betroffenen Bereichen verstärkt Geschwindigkeitskontrollen vorzunehmen.

Ein zweiter Ausgang für den S-Bahnhof Alt-Reinickendorf

Reinickendorf – Die FDP-Fraktion in der Reinickendorfer Bezirksverordnetenversammlung hat in einer Pressemitteilung einen zweiten Ausgang am S-Bahnhof Alt-Reinickendorf gefordert, der zur Flottestraße führen soll. Davon erhoffen sich die Liberalen Anreize für die Anwohner, auf die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen. „Wir wollen den Bürgern ermöglichen mit weniger Zeitaufwand schneller zum Arbeitsplatz zu gelangen“, erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Andreas Otto. Außerdem würde ein weiterer Ausgang auch als Fluchtweg dienen, wenn der Aktuelle wegen eines Notfalls versperrt wäre.

KundeX